Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Mikrofasertücher richtig anwenden und Fehler beim Waschen vermeiden

Über den Autor

Claudia ist Ausmist-Coach und Autorin des Buches "Chaospause für Zuhause". Auf Haushaltsfee teilt sie ihr Wissen zur Organisation des Haushalts in Form von Checklisten und Online-Kursen rund um Haushalt, Ordnung halten und Ausmisten. (mehr...)

Dieser Beitrag ist am 17. Januar 2019 erschienen und wurde am 20. Mai 2024 zuletzt aktualisiert.

Mikrofasertücher findet man heutzutage in praktisch jedem Haushalt. Sie sind universell einsetzbar und schonen die Umwelt, weil auf Reinigungsmittel mehr oder weniger verzichtet werden kann. Hier erfährst du alles über Microfasertücher.

Nutzt du zum Putzen Microfasertücher? Der Vorteil ist, dass du nur mit Wasser putzen kannst oder wenn überhaupt nur sehr wenig Reinigungsmittel einsetzt. Dennoch gibt es einiges zu beachten.

Am Ende dieses Artikels habe ich dir meine persönliche Einkaufsliste zusammengestellt, damit du eine schnelle Übersicht hast, welche Produkte du für eine effiziente Arbeitsweise benötigst.
Einige Produkte kannst du direkt über den Haushaltsfee-Marktplatz bei verschiedenen Online-Shops erwerben oder bei ausgewählten, lokalen Anbietern in deiner Nähe.

Zudem habe ich dir noch relevante Checklisten, welche dir die Arbeit erleichtern, unten beigefügt.

Warum Mikrofaser-Tücher?

Amazon Basics – Mikrofaser Reinigungstuch, 12 Stück, Mehrfarbig, 30.5 L x 40.5 B cm*
  • Besonders weich, greift Farben, Lacke und andere Oberflächen nicht an
  • Für die Reinigung mit oder ohne chemische Reinigungsmittel geeignet. Ergibt flusen- und streifenfreie Ergebnisse

Am liebsten nutze ich Hausmittel, denn zum einen hat man diese meist schon da und zum anderen sind sie sehr günstig zu erwerben.

Vorteile von Mikrofaser-Tüchern:

  • Antistatische Wirkung: Da Microfasertücher eine antistatische Wirkung haben, ziehen sie Staub und Schmutz an wie ein Magnet.
  • Fenster und Spiegel putzen: Gerade Fensterputzen oder das Reinigen von Spiegeln fällt damit unheimlich leicht. Wenn ich da an die allsommerlichen Pollenplage denke…
  • Weitere Einsatzgebiete: Aber auch Möbel, unempfindliche Bodenbeläge, Armaturen und Glas erstrahlen damit wieder natürlich sauber.
  • Gläser und Bildschirme: Im Grunde eignen sie sich für alle glatten Flächen und sogar Elektrogeräte und Displays von Handy, Laptop, iPad oder Fernseher. Auch die Gläser deiner Brille kannst du damit reinigen (sofern diese aus echtem Glas und nicht aus Kunststoff sind).
  • Küche und Bad: Selbst in Küche und Bad können sie eine tolle Hilfe sein, z. B. um Fettspritzer, Schlieren oder Wasserflecken auf deinem Ceranfeld oder in deiner Dusche zu entfernen.
  • Lackierte Oberflächen: Auch manche lackierten Oberflächen, wie z. B. Klavierlack, lassen sich super reinigen. Achte immer darauf, dass das Mikrofasertuch vor Gebrauch frisch gewaschen ist, denn kleine Schmutzpartikel könnten sonst das Material doch zerkratzen. Lies weiter unten über schonende Alternativen.
  • Rund ums Auto: Sogar für dein Auto sind sie prima geeignet. Schmutz und Wasserflecken auf dem Lack? Verstaubter Innenraum oder verschmutzte Scheiben? Für all das eigenen sich die Tücher.

Mikrofasern Reinigungstücher - 5 EXTRA große Bunte Tücher für die Reinigung von Brillen , Brille, Kameras, iPad, iPhone, Tablets , Handys , LCD-Bildschirme...*
  • Extrem sanfte feine Mikrofaser Tücher. Null Kratzer, Schlieren oder Flecken. Sicher für alle Oberflächen und Objektive.
  • Wir benutzen premium Materialien, um den höchsten Standard an Qualität zu liefern.


Aber Vorsicht: Nicht jedes Mikrofasertuch ist jedoch für alle Materialien geeignet. Für empfindliche Oberflächen gibt es z. B. besonders weiche und extra feine Mikrofasertücher. So gibt’s es beispielsweise Tücher speziell für Autolacke und lackierte Oberflächen. Oder Tücher speziell zum Brillenputzen oder für die Pflege von Edelstahl. Lese vor der Verwendung am besten zuerst nach, für welche Oberflächen deine Tücher laut Hersteller empfohlen werden  

Mikrofasertücher auf dem Ceranfeld

Mikrofasertuch richtig anwenden

  • Nur Wasser: Um rückstandsfrei zu reinigen benötigt das Mikrofaser Putztuch in der Regel nur Wasser.
  • Wenig Reiniger: Bei sehr hartnäckigem Schmutz kann auch ein Spritzer Spülmittel oder etwas Reinigungsmittel zugegeben werden. Achte dann bitte darauf, dass diese kein Chlor zugesetzt haben.

Der Selbsttest hat mich tatsächlich überzeugt. Nur mit Wasser habe ich meine Herdplatte von Gewürzresten und eingetrockneten Schmutzpartikeln befreit und ohne Nachtrocknen ein streifenfreies, strahlendes Ergebnis erzielt. Keine Chemie, keine Kratzer, kein Aufwand!

Mikrofasertücher werden meist feucht benutzt. Du kannst bestimmte Flächen, wie z. B. Glas aber auch mit trockenen Mikrofasertüchern nachpolieren.

Du solltest allerdings darauf achten, dass deine Tücher vor Gebrauch stets sauber sind, da sich sonst Rückstände negativ auf deinen Reinigungserfolg auswirken oder Kratzer in deine Oberflächen machen können.

Und Vorsicht: Nicht geeignet sind die „normalen“ Tücher für empfindliche Oberflächen und weiche Materialien wie:

  • Oberflächen mit Klarlack oder Hochglanzfronten
  • Edelmetalle wie Kupfer oder Silber
  • Brillengläser aus Kunststoff
  • weiche Kunststoffoberflächen
  • geöltes Holz und Parkettböden

Prüfe, ob es eine das Material schonende Alternative an Tüchern gibt.

Mehrere Tücher bereithalten

Es zahlt sich aus, wenn du für verschiedene Einsatzzwecke mehrere Mikrofasertücher vorrätig hältst. Am besten in verschiedenen Farben, damit du nicht durcheinander kommst.

  • Tuch 1 für Glasflächen: Um auch weiterhin ein fusselfreies Ergebnis zu erreichen empfehle ich, ein Tuch ausschließlich für Glasoberflächen zu nutzen.
  • Tuch 2 zum Staub wischen: Zum Abstauben der Möbel dann ein weiteres, gerne auch im trockenen Zustand und diese nicht vertauschen.

Achtung: Vorsicht bei empfindlichen Oberflächen wie Hochglanzfronten in der Küche. Verwende hier nur z. B. Baumwolltücher oder die oben genannten Spezialtücher.

Mikrofasertücher Armaturen reinigen

Mikrofasertücher waschen

Schon vor dem ersten Benutzen solltest du das Mikrofasertuch waschen, um Rückstände von der Produktion zu entfernen. Außerdem entwickeln sie nach dem Waschen eine höhere Saugkraft.

Auch die Pflege ist ganz einfach, denn die Mikrofaser-Putztücher können wie andere Putztücher auch, einfach in der Waschmaschine mitgewaschen werden.

  • 60 Grad: Meistens kannst du sie bei 60 Grad waschen.
  • 95 Grad: Bei einigen ist sogar 95 Grad möglich.
  • 30 oder 40 Grad: Wenn sie nur leicht verschmutzt sind, kannst du sie natürlich auch bei 30 oder 40 Grad waschen.
  • Handwäsche: Wenn du gerade keine Waschmaschine voll bekommst, kannst du die Tücher natürlich auch mit der Hand waschen.

Das spart Stromkosten, schont die Umwelt und das Material, und du hast länger was von deinen Tüchern.

Bitte vermeiden…

  • Kein Weichspüler: Keinesfalls Weichspüler nutzen! Der überzieht die ultrafeinen Kunstfasern mit einem Film und schränkt ihre Funktion stark ein. Sollte es dir doch einmal passiert sein, dann musst du das Tuch nicht gleich wegwerfen. Wasche es einfach mehrmals ohne Weichspüler aus, dann ist es wieder einsatzbereit.
    Hartgewordene Tücher kannst du stattdessen mit Essig oder Zitronensäure wieder weicher bekommen.
  • Nicht in die Mikrowelle: Abgeraten wird auch davon, die Tücher in der Mikrowelle zu reinigen.
    Wissenschaftlichen Untersuchungen zu Folge verringert sich nur die Zahl der ungefährlichen Mikroorganismen. Mögliche Krankheitserreger überleben die Prozedur leider besser und könnten sich anschließend sogar noch stärker vermehren.
    Außerdem besteht die Gefahr, dass die Tücher in der Mikrowelle Feuer fangen.
  • Nicht in den Trockner: Auch in den Trockner solltest du die Tücher nicht tun, denn durch das Herumwirbeln und die hohen Temperaturen kann sich das Tuch in Form und Struktur verändern.

Hier findest du verschiedene Möglichkeiten, Lappen und Schwämme hygienisch zu reinigen.

ALCLEAR 950017 antibakterielles Ultra-Microfaser Spültuch Antibak mit Silber, Farbe: blau, 17 X 23cm, fusselfrei, deutsche Marke*
  • 🅰 ANTIBAKTERIELL UND HYGIENISCH: das antibakterielles Ultra-Microfaser Spültuch verhindert Müffeln mehr durch Silber-Ionen! Unerwünschte Bakterien werden an der Vermehrung gehindert.
  • 🅰 KRAFTVOLL & FETTLÖSEND: das ALCLEAR Spültuch wurde in Deutschland entwickelt und entfernt mühelos Rückstände und Schmutz von Gläsern, Geschirr und Besteck.

Mikrofasertücher mit Silber

Im Handel gibt es inzwischen auch Mikrofasertücher mit Silber . Meist in Form von Silberfäden oder Silberionen. Diese haben den Vorteil dass sie durch das enthaltene Silber eine antibakterielle Wirkung haben, und Keimen wie Bakterien, Pilzen oder Viren an den Kragen gehen.
Bitte lies aber auch hier zuerst nach, für welche Materialien sie genau geeignet sind, da diese je nach Hersteller unterschiedlich in der Materialzusammensetzung sein können. 

Alternative zu Microfaser

Wenn du es natürlicher, umweltfreundlicher und nachhaltig magst, schau dir mal die Reinigungstücher von Puzzfuxx an. Diese Tücher bestehen nicht aus Microfaser bzw. Kunststoff. Sie werden zu 100% aus Pflanzenfasern hergestellt und du darfst sie somit sogar in der Biotonne entsorgen. Da es biologisch reinigt, entstehen bei der Nutzung auch keine Oberflächenbeschädigungen.

Claudias Einkaufsliste

Hier findest du die relevanten Produkte, welche du für die oben genannten Tipps benötigst.

Zudem findest du hier eine Liste der Produkte, welche generell im Haushalt für Reinigungsarbeiten vorhanden sein sollten: Die richtige Grundausstattung – Claudias Einkaufsliste

Checklisten

Hier findest du eine Auswahl passender Checklisten, welche dir bei deiner Arbeit im Haushalt helfen:

Zudem findest du über den Link Gratis-Checklisten rund um den Haushalt eine Liste aller kostenlosen Checklisten, welche du dir herunterladen kannst.

Dein Kommentar

Hast du Mikrofasertücher im Einsatz und welche Erfahrungen hast du damit gemacht? Ich freue mich auf deinen Kommentar.

  • Ich benutzte die Microfaser Tücher von EASYCLEAN. Und bin super zufrieden mit diesen. Ich reinige seitdem nur noch mit Wasser und habe Reiniger aus meinem Haushalt verbannt. Für hartnäckigen Schmutz greif ich zur 100% natürlichen MikroPASTE.

    • Hallo und danke für das Teilen deiner Erfahrungen mit den EASYCLEAN Mikrofasertüchern! Es ist großartig zu hören, dass du mit diesen Tüchern zufrieden bist und Reiniger aus deinem Haushalt verbannt hast. Das ist ein wichtiger Schritt, um umweltfreundlicher und nachhaltiger zu leben.

      Die Verwendung der 100% natürlichen MikroPASTE für hartnäckigen Schmutz ist ebenfalls eine gute Wahl, da sie keine schädlichen Chemikalien enthält. So kannst du weiterhin effektiv reinigen, ohne die Umwelt unnötig zu belasten.

  • Wenn ihr von „chemischer Keule“ sprecht Microfaser im selben Ton hoch lobt, habt ihr vielleicht vergessen das Microfasertücher aus Plastikfasern bestehen, die sich früher oder später als Mikroplastik in unserer Natur und unseren Körpern ablagern?
    Vor allem wenn man mit diesen Plastikfasern Geschirr und Küche putzt ist das vielleicht nicht ganz so gut für uns wie es auf den Werbeslogans der Firmen propagiert wird!

    • Ich kann die bedenken zur Mikrofaser verstehen. Aber GUTE Mikrofasertücher haben einen sehr geringen Abrieb. Es gibt sogar welche die mit dem ECOLABEL ausgezeichnet sind. Außerdem verzichtet man bei guten Tüchern, so gut wie auf alle Reinigungsmittel. Ich zum Beispiel putze nur noch mit Wasser. Das Spart einiges an Plastikmüll ein. Zusätzlich kaufe ich keine billigen Lappen mehr die sehr schnell kaputt gehen oder eben noch Mehr abrieb haben. So produziere ich noch weniger Müll.

      Also ich benutze ohne Gewissensbisse meine Mikrofasertücher. WOMIT reinigst zu den wenn ich fragen darf?

      • Hallo und vielen Dank für deinen Beitrag zum Thema Mikrofasertücher! Du hast absolut Recht, dass es qualitativ hochwertige Mikrofasertücher gibt, die weniger Abrieb haben und langlebiger sind. Das ECOLABEL ist ein wichtiger Hinweis auf umweltfreundlichere Produkte, und wir freuen uns, dass du darauf achtest.

        Die Tatsache, dass du nur noch mit Wasser putzt und somit den Einsatz von Reinigungsmitteln reduzierst, ist ebenfalls ein großer Pluspunkt für die Umwelt. Wir stimmen dir zu, dass dies eine gute Möglichkeit ist, Plastikmüll und den Verbrauch von chemischen Reinigungsmitteln zu reduzieren.

        Dein Ansatz zeigt, dass es immer möglich ist, umweltbewusste Entscheidungen zu treffen, selbst wenn man Mikrofasertücher verwendet. Wir ermutigen unsere Leserinnen, ähnliche Überlegungen anzustellen und bei Bedarf auf nachhaltigere Alternativen zurückzugreifen.

        Mach weiter so und danke für das Teilen deiner Erfahrungen!

  • Ich benutze die Ilbays Mikrofasertücher. Einfach toll. Sind zwar etwas teurer, aber meine Fenster und Spiegel sind eine Wucht … da ich viele Laternen in der Herbst-/Winterzeit als Deko benutze, sind auch diese Gläser ruckzuck streifenfrei. Ich liebe die einfach

    • Hey, das klingt super! Es freut mich zu hören, dass die Ilbays Mikrofasertücher dir dabei geholfen haben, deine Fenster, Spiegel und Laternen-Gläser streifenfrei zu reinigen. Es scheint, als ob sich die höheren Kosten für diese Tücher lohnen, wenn du mit dem Ergebnis so zufrieden bist. Danke, dass du deine Erfahrung mit uns geteilt hast!

    • Es ist großartig zu hören, dass du Microfaserlappen zum Putzen verwendest. Microfaserlappen sind im Vergleich zu herkömmlichen Reinigungsmitteln oft umweltfreundlicher, da sie in der Regel ohne chemische Reinigungsmittel auskommen und somit weniger schädliche Substanzen in die Umwelt freisetzen.

      Allerdings gibt es tatsächlich einige Bedenken, dass bei der Verwendung von Microfaserlappen Mikroplastikpartikel in das Abwasser gelangen können. Mikroplastikpartikel sind winzige Partikel von Plastik, die aus verschiedenen Quellen wie Kosmetika, Kleidung und Reinigungsprodukten stammen können. Diese Partikel können über Abwasser in unsere Gewässer gelangen und schädliche Auswirkungen auf Tiere und Ökosysteme haben.

      Es gibt jedoch spezielle Mikrofaserlappen, die keine Mikroplastikpartikel abgeben und somit umweltfreundlicher sind. Diese werden oft als „Mikrofaser ohne Mikroplastik“ bezeichnet und sind eine gute Alternative, wenn du dir Sorgen um die Umweltverträglichkeit deiner Reinigungsprodukte machst.

      Es ist auch wichtig zu beachten, dass die meisten Abwassersysteme solche Partikel herausfiltern können, bevor das gereinigte Wasser wieder in die Umwelt zurückgeführt wird. Trotzdem ist es immer besser, umweltfreundlichere Optionen zu wählen, um unsere Umwelt zu schützen.

  • Arbeite seit 30 Jahren mit Mikrofaser Tüchern…die besten Erfahrungen habe ich mit den ALDI/HOFER Tüchern gemacht.Günstig in der Anschaffung 2,99E und wenn man sie gut behandelt halten die ewig…

    • Das ist toll zu hören, dass du seit 30 Jahren mit Mikrofaser Tüchern arbeitest und gute Erfahrungen damit gemacht hast. Es ist auch gut zu wissen, dass die ALDI/HOFER Tücher günstig sind und bei richtiger Behandlung lange halten.

      Es ist allgemein bekannt, dass Mikrofaser Tücher sehr langlebig sind und bei richtiger Pflege eine lange Lebensdauer haben. Es ist jedoch auch wichtig zu beachten, dass die Qualität von Mikrofaser Tüchern je nach Hersteller variieren kann.

      Es ist großartig, dass du eine preiswerte Option gefunden hast, die deinen Anforderungen entspricht und die du seit vielen Jahren benutzt. Danke für das Teilen deiner Erfahrungen mit uns!

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Ähnliche Beiträge

    Bleib zu folgenden Themen auf dem Laufenden:

    • Mikrofasertücher richtig anwenden und Fehler beim Waschen vermeiden
    • Putzen & Reinigen

    Trage  deine E-Mail ein und wir senden dir tolle Tipps & Tricks rund um den Haushalt. 

    *Umfang und Themen bestimmst du selbst. Bitte lies die Transparenzerklärung. Wir geben deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.

    mal geteilt