Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Entrümpeln leicht gemacht – Anleitung für Neulinge

Über den Autor

Claudia ist Ausmist-Coach und Autorin des Buches "Chaospause für Zuhause". Auf Haushaltsfee teilt sie ihr Wissen zur Organisation des Haushalts in Form von Checklisten und Online-Kursen rund um Haushalt, Ordnung halten und Ausmisten. (mehr...)

Dieser Beitrag ist am 30. Januar 2015 erschienen und wurde am 20. Mai 2024 zuletzt aktualisiert.

Das Entrümpeln kann für Neulinge eine überwältigende Aufgabe sein, aber es gibt eine einfache Anleitung, um den Prozess zu erleichtern. Dieser Blogbeitrag bietet praktische Tipps und Schritt-für-Schritt-Anleitungen, um dein Zuhause zu entrümpeln und zu organisieren. Von der Planung und Vorbereitung bis zur tatsächlichen Durchführung des Entrümpelungsprozesses werden alle wichtigen Aspekte abgedeckt. Erfahre, wie du effizient entscheidest, was bleiben soll und was gehen muss, wie du deine Entrümpelungsziele setzt und wie du mit den Herausforderungen umgehst, die während des Prozesses auftreten können. Mit dieser Anleitung wird das Entrümpeln zu einer machbaren und sogar befriedigenden Aufgabe, die dir hilft, dein Zuhause zu organisieren und Platz für das zu schaffen, was wirklich zählt.

Entrümpeln, Ausmisten und minimalistisch leben sind grade voll im Trend. Profis wie Marie Kondo haben es vorgemacht. Auch wenn du noch Anfänger bist, Ausmisten kann jeder lernen. Zu diesem Thema gibt es inzwischen zahlreiche Bücher und Videos.

Eine Entrümpelung solltest du nicht nur dann in Angriff nehmen, wenn du einen Umzug planst. Regelmäßiges Ausmisten von Haus, Wohnung, Zimmer, Keller, Dachboden, Garten und Garage sorgen dafür, dass du dir nicht unnützen Ballast aufhalst. Außerdem wird so dauerhaft eine Grundordnung erhalten, durch die du die Dinge schnell findest, die du benötigst und besitzt.

Auch wenn man das Gefühl hat „sein Leben entrümpeln“ zu müssen, sollte man erstmal in seinem Haushalt anfangen. Die meisten Menschen haben zu viele Dinge. Und die können nicht nur ein Platzproblem sein, sondern auch die Psyche belasten. Aufräumen und Entrümpeln ist also nicht nur geeignet, um Ordnung zu schaffen, sondern auch gut für die Seele. Du wirst schnell feststellen, wie sehr es dich befreit. Allerdings musst du auch bereit dazu sein, bestimmte Dinge loszulassen.

Vor dem Entrümpeln

Ich habe für dich ein paar Grundregeln und Tipps zusammengestellt, mit denen dir die Entrümpelung mit einem kleinen Aufwand gelingt:

Setze dir einen Termin fürs Ausmisten

Was nicht als zu erledigende Aufgabe definiert wird, läuft Gefahr, dass es in der Flut der täglichen Arbeit untergeht. Setze dir deshalb für die Entrümpelung einen konkreten Termin. Für das Aussortieren der Bestände in den Wäscheschränken bietet sich dafür beispielsweise der Wechsel von der Wintergarderobe auf die Sommergarderobe und umgekehrt an. Für alle anderen Räume und Schränke könntest du den traditionellen Frühjahrsputz als Gelegenheit für die Entrümpelung nutzen.

Bereite die Entrümpelung vor

30 x UMZUGSKARTONS ZWEIWELLIG - 634 x 290 x 326 mm - MOVEBOX - 2.20 EB Welle*
  • [SEHR STABIL] ✅: Unser 634 x 290 x 326 mm große Movebox Umzugskarton ist außergewöhnlich stabil. Mit seiner robusten Grammatur, der stabilen doppelten B-Welle und dem soliden 3-fachen Schmetterlingsboden bewältigt der Umzugshelfer mühelos Lasten...
  • [REIßFESTE GRIFFE] ✅: Die Movebox bietet dank ihrer 3-fachen Griffverstärkung höchsten Tragekomfort. Diese innovativen Griffe, in Kombination mit dem einzigartigen Verstärkungsband unterhalb des Griffs, bieten eine absolute Reißfestigkeit, die...

Bevor du mit der eigentlichen Entrümpelung beginnst, solltest du dir einige Hilfsmittel besorgen. Ein paar Umzugskartons helfen dir, die ausgemisteten Sachen gleich für den späteren Abtransport zu sortieren:

  • Kunststoff für das Recycling
  • Glas für den Altglascontainer
  • Bekleidung für die Altkleidersammlung
  • Papierabfall fürs Altpapier
  • usw.

Zu verkaufende Dinge sammelst du am besten in großen Klappboxen.

Das Ausmisten beginnt

So… Der Termin steht und die Boxen stehen bereit? Jetzt bist du bestens vorbereitet und kannst mit dem Entrümpeln beginnen:

Entrümpelung mit Struktur

Kennst du das auch? Oft ist man etwas ratlos und weiß nicht so recht wo man mit dem Ausmisten anfangen soll. Wenn du dir die Entrümpelung für die ganze Wohnung auf einmal vornimmst, besteht das Risiko, dass du dich verzettelst. Darum entrümple in kleinen Schritten. Nehme dir immer nur einen Raum vor und mache mit dem nächsten Zimmer erst dann weiter, wenn diese Aufgabe beendet ist. Innerhalb der einzelnen Räume solltest du dir wiederum die Schränke einzeln vornehmen. U(nd vom Schrank vielleicht erst einmal nur eine einzelne Schublade?

Trenne Wertloses von Wertvollem

Gehe beim Entrümpeln strukturiert vor und nutze die 4-Boxen-Strategie:

Entrümpeln mit der 4-Boxen-Strategie zum Ausmisten

Du fragst dich, was du mit all dem aussortierten Sachen machen sollst? Nicht alle Dinge, die du selbst nicht mehr brauchst, sind auch wirklich komplett wertlos und müssen sofort in den Müll oder Container. Wohin also damit?

Verkaufen:

  • Geräte: Hast du technische Geräte doppelt, kannst du diese eventuell verkaufen.
  • Bücher: Auch nicht mehr benötigte Bücher gehören nicht ins Altpapier, denn es gibt Online-Plattformen, auf denen sie sich zum Verkauf anmelden lassen. Dabei kannst du verschiedenen Anbieter untereinander vergleichen.

So kannst du beim Ausmisten sogar noch etwas Geld verdienen und musst kein schlechtes Gewissen haben, weil du aussortierte Dinge entsorgst.

Verschenken/Spenden:

  • Weitergeben: Intakte Kleidung kannst du ebenfalls verkaufen, verschenken oder in die Altkleidersammlung geben.
  • Gutes Gefühl: Dabei tust du etwas Gutes, ohne deine Müllgebühren unnötig in die Höhe treiben.

Lass dich nicht stören

Jede Störung bietet das Potential, dass du von der Entrümpelung abgelenkt wirst. Deshalb solltest du den Computer und den Fernseher ausschalten. Am besten deaktiviere auch dein Handy, damit dir banale Anrufe nicht die Zeit für die Arbeit stehlen können. Leg dir eine gute CD mit deiner Lieblingsmusik ein, damit du die Aufräumarbeiten nicht als trist empfindest.

Feiere deine Ausmisterfolge

Wenn du die Entrümpelung direkt mit der Entsorgung verbindest, zieht Stück für Stück sichtbar Ordnung ein. Diese Veränderungen solltest du dir bewusst machen, indem du nach getaner Arbeit einen Blick in die aufgeräumten Schrankfächer und Räume wirfst. Das steigert die Motivation, auch die verbleibenden Bereiche noch in Angriff zu nehmen. Natürlich darfst du dir gern eine kleine Belohnung aussetzen.

FAQ

Hier sind 10 häufig gestellte Fragen, wenn es um das Entrümpeln des Haushalts geht. Und die Antworten dazu:

Was bedeutet "Entrümpeln" überhaupt?

Entrümpeln bedeutet, unnötige Dinge loszuwerden und Ordnung in deinem Leben zu schaffen.

Warum sollte ich entrümpeln?

Entrümpeln hilft dir, dein Zuhause aufzuräumen, den Überblick zu behalten und Platz für Dinge zu schaffen, die dir wirklich wichtig sind.

Wie fange ich am besten an, wenn ich entrümpeln möchte?

Ein guter Startpunkt ist, einen Bereich auszuwählen, der dir Sorgen bereitet, und dort anzufangen. Das kann ein Zimmer, ein Schrank oder sogar eine Schublade sein.

Was soll ich mit den Dingen machen, die ich nicht mehr behalten möchte?

Du kannst sie spenden, verkaufen, recyceln oder entsorgen, je nach Zustand und Nutzen der Gegenstände.

Wie entscheide ich, welche Dinge ich behalten und welche ich loswerden sollte?

Frage dich, ob der Gegenstand dir Freude bereitet, nützlich ist oder einen sentimentalen Wert hat. Wenn nicht, ist es wahrscheinlich Zeit, ihn loszulassen.

Wie bleibe ich motiviert, während ich entrümple?

Setze dir realistische Ziele, feiere kleine Erfolge und erinnere dich daran, wie viel einfacher und angenehmer dein Leben sein wird, wenn du weniger Ballast hast.

Wie verhindere ich, dass sich neuer Unrat ansammelt?

Denk darüber nach, bevor du etwas Neues kaufst, und frage dich, ob du es wirklich brauchst. Vermeide Impulskäufe.

Wie kann ich das Entrümpeln in meinen Alltag integrieren?

Plane regelmäßige Entrümpelungszeit in deinem Kalender ein, sei es wöchentlich, monatlich oder jährlich.

Welche Tipps gibt es, um das Entrümpeln leichter zu machen?

Setze einen Timer, um dich zu motivieren, arbeite in kleinen Schritten, und bitte Freunde oder Familie um Unterstützung.

Was sind die langfristigen Vorteile des Entrümpelns?

Das Entrümpeln führt zu einem aufgeräumteren Zuhause, weniger Stress, mehr Platz und einer insgesamt verbesserten Lebensqualität.

Dein Kommentar

Wie kommst du mit dem Ausmisten voran? Bitte schreibe deinen Kommentar unten…

  • So einfache Tipps und doch am Ende so effektiv. Danke dafür, dass du sie auch genauso einfach formuliert hast. Im Grunde weiß man/frau fas eigentlich, aber es dann auch bewusst anzugehen, dabei hilfst dann du. :-*

    • Hallo Doree,

      vielen Dank für deinen positiven Kommentar! Es freut mich zu hören, dass dir die Tipps gefallen und dass sie einfach und effektiv sind. Manchmal braucht es nur ein wenig Inspiration und eine klare Anleitung, um das Entrümpeln erfolgreich anzugehen. Wenn meine Tipps dazu beitragen, dann bin ich mehr als zufrieden.

      Wenn du weitere Fragen hast oder noch mehr Tipps suchst, stehe ich gerne zur Verfügung. Viel Erfolg beim Entrümpeln und ein aufgeräumtes Zuhause!

      Liebe Grüße
      Claudia

    • Hallo Kordula,

      hier ist Claudia! Es freut mich sehr, dass dir die Tipps zum Entrümpeln in meinem Beitrag gefallen haben und du sie nützlich findest. Entrümpeln kann wirklich befreiend sein und einem dabei helfen, Ordnung und Klarheit im eigenen Zuhause zu schaffen. Wenn du noch weitere Fragen oder Anliegen hast oder weitere Tipps zum Thema suchst, schau gerne auf meinem Blog vorbei oder hinterlasse einen Kommentar. Ich helfe immer gerne weiter!

      Viel Erfolg beim Entrümpeln und liebe Grüße,

      Claudia

  • Ich danke Ihnen für den tollen Beitrag. Gerade vor einem Umzug ist eine gründliche Entrümpelung sehr zu empfehlen. So nimmt man deutlich weniger unnötigen Ballast mit in die neue Wohnung.
    Mit besten Grüßen

    • Hallo Hannah,

      hier ist Claudia! Vielen Dank für deinen positiven Kommentar und das Teilen deiner Erfahrungen. Du hast absolut recht, vor einem Umzug ist es besonders wichtig, gründlich zu entrümpeln, um nicht unnötige Dinge mitzunehmen und in der neuen Wohnung einen frischen Start zu ermöglichen. Das spart nicht nur Zeit und Platz, sondern erleichtert auch den Umzugsprozess.

      Wenn du weitere Tipps rund um das Thema Entrümpeln, Umzug oder das Organisieren deines neuen Zuhauses suchst, zögere nicht, auf meinem Blog nachzuschauen oder hier weitere Fragen zu stellen. Ich bin immer gerne bereit, zu helfen!

      Alles Gute für deinen Umzug und liebe Grüße,

      Claudia

  • {"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

    Ähnliche Beiträge

    Bleib zu folgenden Themen auf dem Laufenden:

    • Entrümpeln leicht gemacht – Anleitung für Neulinge
    • Ausmisten

    Trage  deine E-Mail ein und wir senden dir tolle Tipps & Tricks rund um den Haushalt. 

    *Umfang und Themen bestimmst du selbst. Bitte lies die Transparenzerklärung. Wir geben deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.

    mal geteilt