Generic filters
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in excerpt

Kaffeevollautomaten reinigen Schritt für Schritt erklärt

Über den Autor

Claudia ist Ausmist-Coach und Autorin des Buches "Chaospause für Zuhause". Auf Haushaltsfee teilt sie ihr Wissen zur Organisation des Haushalts in Form von Checklisten und Online-Kursen rund um Haushalt, Ordnung halten und Ausmisten. (mehr...)

Dieser Beitrag ist am 1. Februar 2018 erschienen und wurde am 19. April 2024 zuletzt aktualisiert.

So ein Kaffeevollautomat ist schon was feines: Einfach ein Knöpfchen drücken und schon wird der Kaffee frisch gemahlen und wohlduftend aufgebrüht. Wir brauchen nur noch ein Tässchen und der Rest ist Genuss! Ob Espresso, Cappuccino oder heißes Wasser für den Tee, einfacher geht es kaum. Doch hier endet die Geschichte nicht. Du wirst nicht umhin kommen, den Kaffeevollautomat zu reinigen.

Wer täglich seinen leckeren Kaffee genießen möchte, muss sich auch darum kümmern, ungebetene Gäste fernzuhalten. Bakterien und Schimmel sind ein No-Go und schneller da, als man glaubt! Wer die tägliche Reinigung schleifen lässt, riskiert glibbrige Schleimschichten im Wassertank, bietet Schimmel einen Nährboden im Trester und lässt das Einnisten von Bakterien in der Brühgruppe zu. Regelmäßige Pflege und Wartung unterstützen jedoch nicht nur die Hygiene und halten Krankheiten fern, sie verlängern auch die Lebensdauer deines Gerätes.

Im Handel sind spezielle Reinigungs-Sets für Kaffeevollautomaten erhältlich.

Angebot
Melitta 204946 Reinigungsset für Kaffeevollautomaten, Perfect Clean*
  • Pflegeset für Kaffeegourmets: Entfernung von geschmacksbeeinträchtigenden Kaffeeablagerungen, Fetten und Ölen, Entkalkung, Reinigung der Oberfläche und Brüheinheit.
  • Optimale Reinigung von Vollautomaten: Reinigungspinsel entfernt Kaffeemehlreste an Brüheinheit und im Gerät; Mikrofasertuch reinigt feucht oder trocken die Oberflächen ohne Streifen;
Am Ende dieses Artikels habe ich dir meine persönliche Einkaufsliste zusammengestellt, damit du eine schnelle Übersicht hast, welche Produkte du für eine effiziente Arbeitsweise benötigst.
Einige Produkte kannst du direkt über den Haushaltsfee-Marktplatz bei verschiedenen Online-Shops erwerben oder bei ausgewählten, lokalen Anbietern in deiner Nähe.

Zudem habe ich dir noch relevante Checklisten, welche dir die Arbeit erleichtern, unten beigefügt.

Kaffeevollautomat reinigen

Gehe am besten folgende 10 Reinigungsschritte regelmäßig durch, um lange Freude an deinem Kaffeevollautomaten zu haben.

Gehäuse

Regelmäßig das Gehäuse des Kaffeevollautomaten mit der weichen Seite eines feuchten Topfschwamms von Schmutz und Staub befreien. So bleibt er nicht nur sauber, sonder sieht auch gut aus.

Wassertank des Jura Kaffeevollautomat reinigen

Wassertank

Steht das Wasser zu lange im Tank, kann es schnell zur Keimbildung kommen. Dieser sollte daher am Ende jeden Tages ausgeleert und gespült werden, um Ablagerungen zu vermeiden, die die Wasserzufuhr behindern oder auch die Pumpe verstopfen können.

Heutzutage können die abnehmbaren Teile auch in der Spülmaschine gereinigt werden, schaue am besten in deiner Bedienungsanleitung, ob das bei deinem Kaffeevollautomaten möglich ist. Durch die hohen Temperaturen werden in der Regel alle Bakterien abgetötet.

Abtropfbecken des Kaffeevollautomat sauber und trocken halten

Abtropfbecken

Die Abtropfschale kann mit etwas Spülmittel unter fließendem, warmem Wasser gereinigt, oder wenn erlaubt, in der Spülmaschine gewaschen werden. Auch dieses Zubehörteil muss jeden Tag sauber sein, damit sich der ausgelaufenen Kaffee nicht festsetzt und zum Nährboden für Keime wird. Wer eine Kaffeetasse unter die Düsen stellt, verhindert, dass Wasser beim automatischen Spülen der Maschine ins Wasser ins Abtropfbecken fließt.

Brühgruppe

Wenn wir unseren Kaffeevollautomat reinigen, sollte auch die Brühgruppe ein Mal die Woche entnommen und NUR mit heißem Wasser abgespült werden. Danach gut trocknen (lassen) und darauf achten, dass mindestens der Einfülltrichter vor dem nächsten Brühvorgang restlos trocken ist. Auch das Schmieren der Brühgruppe ist wichtig. Dies sollte ca. alle 6 Monate wiederholt werden und nur mit Silikonfett geschehen.

Kaffeebohnenbehälter

Diese Zone ist eher weniger keimbelastet, doch können alte Kaffeereste schnell den Geschmack des Getränkes verfälschen. Gehe bei der Reinigung genau vor, wie beim Gehäuse und nutze für Rillen einen einfachen weichen Pinsel.

Frisch geputzter Kaffeevollautomat

Milchschaumsystem

Ein Königreich für Bakterien und Pilze ist das verschmutzte Milchschaumsystem! Deshalb ist es besonders wichtig, dass dieses mindestens 2 Mal pro Woche gründlich gereinigt wird. Nutze auch hier etwas warmes Wasser mit Spülmittel, spüle die Leitungen durch und wasche anschließend alles mit klarem Wasser aus. Schau nach, ob sich die Milchdüse deines Gerätes nicht vielleicht sogar komplett demontieren lässt, damit du sie in heißem Wasser mit Zitronensäure einlegen kannst. Zitronensäure kannst du auch online bestellen.

Hygienisch reines Milchschaumsystem

Entkalken

Vorsicht bei Zitronensäure und Essig beim Entkalken! Diese werden zwar oft empfohlen, können aber falsch dosiert, auf Dauer die Oberfläche des Gerätes sowie sämtliche Teile aus Gummi angreifen. Kalkablagerungen verändern den Geschmack des Kaffees zum Negativen. Schmeckt dieser also anders, ist oft eine Entkalkung fällig. Nutze hierfür einfach ein handelsübliches Produkt.

Entkalken nicht vergessen beim Kaffeevollautomat

Tresterbehälter

Verbrauchter Kaffeesatz landet nach dem Aufbrühen automatisch im Tresterbehälter. Da dieser feucht ist, bildet sich schon nach wenigen Tagen Schimmel. Schaue daher alle 2-3 Tage rein und leere die Rückstände aus.

Dampfdüse & Kaffee-Auslauf

Viele Kaffeevollautomaten reinigen diese Teile innen bei einem automatisierten Spülvorgang, sodass auch hier nur ein feuchtes Baumwolltuch benötigt wird.

Dampfdüse & Kaffee-Auslauf reinigen

Wasser

Für einen leckeren Kaffee sind nicht nur gute Bohnen wichtig, auch das Wasser spielt eine tragende Rolle, weshalb es regelmäßig ausgetauscht werden muss. Auch abgestandenes Wasser lockt Keime an und diese haften auf rauen und verkalkten Oberflächen viel besser.

Abgestandenes Wasser lockt Keime an deswegen regelmäßig im Kaffeevollautomat wechseln

Wieso ist die Pflege so wichtig?

Wird der Kaffeevollautomat regelmäßig gepflegt, erzielt man nicht nur optimalen Genuss, sondern verlängert auch nachweislich das Leben des Gerätes. Da sich das feine Kaffeepulver sehr einfach in allen Ecken und Kanten verteilen kann und in Kombination mit Wärme und Feuchtigkeit die ideale Brutstätte für Pilze und Bakterien bietet, ist angemessene Hygiene unerlässlich.

Automatische Reinigungsprogramme

Der Großteil aller Vollautomaten arbeitet mit einem automatischen Reinigungsprogramm, welches regelmäßig alle Leitungen, mit klarem Wasser ausspült. Zusätzlich kannst du ein Mal im Monat spezielle Reinigungsstabs verwenden. Außerdem ist es bei neuen Modellen auch möglich, alle Zubehörteile in der Spülmaschine zu waschen. Mit einem einfachen Schulpinsel lassen sich außerdem schnell und mühelos Kaffeerückstände an schwer erreichbaren Stellen lösen.

Kaufberatung Kaffeevollautomat und Kaffeemaschine

Kaufberatung Kaffeevollautomat: 

Bei der Auswahl eines Kaffeevollautomaten gibt es einiges zu beachten. Welche Kaffeespezialitäten trinkst du am liebsten? Espresso, Cappuccino oder vielleicht doch Latte Macchiato? Achte darauf, dass das Gerät deine favorisierten Getränke zubereiten kann. Außerdem ist die Leistung wichtig, besonders wenn du viele Tassen pro Tag zubereitest. Achte auch auf die Größe des Wassertanks und des Bohnenbehälters sowie auf die Benutzerfreundlichkeit und Reinigungsmöglichkeiten. Berücksichtige diese Punkte, um den perfekten Kaffeevollautomaten für dich zu finden.



Haushaltsfee-Empfehlungen:
Tchibo* kennt sich mit Kaffee aus. Bei Amazon*, Die Moderne Hausfrau*, eshoppen*, Immer besser*, LIDL*, Marktkauf* und OTTO* findest du Angebote.
Kaufberatung Kaffeemaschinen: 

Bei der Auswahl einer Kaffeemaschine gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, die deine Entscheidung beeinflussen können. Zunächst einmal solltest du überlegen, welche Art von Kaffee du bevorzugst: Filterkaffee, Espresso, Cappuccino oder andere Spezialitäten. Basierend darauf kannst du zwischen verschiedenen Maschinentypen wie Filterkaffeemaschinen, Espressomaschinen, Kapselmaschinen oder Kombigeräten wählen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist die Kapazität der Maschine, die je nach deinem individuellen Bedarf variieren kann. Außerdem solltest du auf Funktionen wie Mahlwerk, Milchaufschäumer, Programmierbarkeit und Reinigungsfreundlichkeit achten, um sicherzustellen, dass die Kaffeemaschine deinen Anforderungen entspricht und gleichzeitig bequem zu bedienen ist.



Haushaltsfee-Empfehlungen:
Zu den Top-Marken gehört AEG* und Tefal*. Vergleiche mit Tchibo*. Schau dir mal die Kapselmaschinen bei K-fee* an. Bei Die Moderne Hausfrau*, eshoppen*, LIDL*, Marktkauf* und OTTO* findest du Angebote.

Kaufberatung Reinigungsprodukte

Kaufberatung Reinigungsprodukte Kaffeemaschine: 

Wenn es um die Reinigung deiner Kaffeemaschine geht, ist es wichtig, die richtigen Reinigungsmittel zu verwenden, um die Lebensdauer deines Geräts zu erhalten und den Geschmack deines Kaffees zu verbessern. Ein effektives Reinigungsmittel sollte Kalkablagerungen und Rückstände von Kaffeeölen entfernen, die sich im Laufe der Zeit ansammeln können. Achte darauf, ein Reinigungsmittel zu wählen, das speziell für Kaffeemaschinen entwickelt wurde, um sicherzustellen, dass es die richtigen Eigenschaften hat, um Schmutz gründlich zu lösen und zu entfernen. Darüber hinaus solltest du darauf achten, dass das Reinigungsmittel keine schädlichen Chemikalien enthält, die den Geschmack deines Kaffees beeinträchtigen könnten.



Haushaltsfee-Empfehlungen:
Schaue mal bei frogcoffee*. Vergleiche mit Amazon*.

Kaufberatung Ersatzteile

Kaufberatung Ersatzteile Kaffeemaschine: 

Bei der Auswahl von Ersatzteilen für deine Kaffeemaschine ist es wichtig, das genaue Modell und die Marke zu kennen, um sicherzustellen, dass die Teile kompatibel sind. Zu den häufig benötigten Ersatzteilen gehören Filter, Dichtungen, Kaffeekanne, Pumpen und Düsen.

Bevor du Ersatzteile kaufst, solltest du die Abmessungen und Spezifikationen überprüfen, um sicherzustellen, dass sie zu deiner Kaffeemaschine passen. Achte darauf, dass die Ersatzteile von einem vertrauenswürdigen Hersteller stammen und den Qualitätsstandards entsprechen, um eine optimale Leistung und Langlebigkeit zu gewährleisten. Wenn du unsicher bist oder Hilfe bei der Installation benötigst, wende dich am besten an einen Fachmann, um Probleme zu vermeiden und deine Kaffeemaschine in einwandfreiem Zustand zu halten.

Haushaltsfee-Empfehlungen:
Schaue mal bei ersatzteilshop.de*.

Claudias Einkaufsliste

Hier findest du die relevanten Produkte, welche du für die oben genannten Tipps benötigst.

Zudem findet du hier eine Liste der Produkte, welche generell im Haushalt für Reinigungsarbeiten vorhanden sein sollten: Die richtige Grundausstattung – Claudias Einkaufsliste

Checklisten

Hier findest du eine Auswahl passender Checklisten, welche dir bei deiner Arbeit im Haushalt helfen:

Zudem findet du über den Link Gratis-Checklisten rund um den Haushalt eine Liste aller kostenlosen Checklisten, welche du dir herunterladen kannst.

Dein Kommentar

Welcher Kaffeevollautomat steht in deiner Küche und welchen Reinigungstipp hast du für uns?

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Ähnliche Beiträge

Bleib zu folgenden Themen auf dem Laufenden:

  • Kaffeevollautomaten reinigen Schritt für Schritt erklärt
  • Haushaltsgeräte, Küche, Putzen & Reinigen

Trage  deine E-Mail ein und wir senden dir tolle Tipps & Tricks rund um den Haushalt. 

*Umfang und Themen bestimmst du selbst. Bitte lies die Transparenzerklärung. Wir geben deine Daten niemals an Dritte weiter. Du kannst dich jederzeit problemlos abmelden.